Dr. iur. Philipp Brennecke

Dr. iur. Philipp Brennecke, LL. M. OEC.

Vita & Referenzen

  • 1996 - 2001: Studium der Rechtswissenschaften Universität zu Köln
  • 2002 - 2004: Referendariat im Landgerichtsbezirk Düsseldorf
  • 2004 - 2006: Postgraduate-Studiengang „Wirtschaftsjurist“ (LL.M.oec.) an der Universität zu Köln
  • 2005 - 2006: Wissenschaftliche Hilfskraft, Universität zu Köln (Prof. Dr. Ulrich Preis)
  • 2006 - 2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am neu gegründeten Institut für Medizinrecht der Universität zu Köln (Prof. Dr. Christian Katzenmeier)
  • 2009: Promotion zum Thema „Ärztliche Geschäftsführung ohne Auftrag“
  • 2009: Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2009 – 2013: Rechtsanwalt (Junior Associate/Senior Associate) in der Kanzlei Wessing & Partner
  • 2013 – 2016: Rechtsanwaltskanzlei Dr. Brennecke
  • 2016 - 2019: Rechtsanwalt und Gründungspartner in der Kanzlei Teipel & Partner, Köln
  • 2019 - 2021: Rechtsanwaltskanzlei Dr. Brennecke.
  • seit 2021: Rechtsanwalt bei JORZIG Rechtsanwälte Düsseldorf

Tätigkeitsfelder

  • Arzthaftungsrecht
  • Arztstrafrecht
  • Compliance
  • Ärztliches Berufsrecht

Publikationen

  • Brennecke/ Katzenmeier, „Die Berufshaftpflichtversicherung des Arztes“, in: Frank Wenzel (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Medizinrecht, Wolters Kluwer
  • Brennecke, Rezension: Markus Gehrlein, Grundriss der Arzthaftpflicht, MedR 2007, S. 422
  • Brennecke, „Abgesicherter Ehrenhandel“ in: Preis/Prütting/Sachs/Weigend (Hrsg.), „Die Examensklausur“, 3. Auflage Köln 2008
  • Brennecke, „Ärztliche Geschäftsführung ohne Auftrag“, Springer 2010
  • Brennecke/ Wessing, „Schadensfeststellung bei betrügerischen Kapitalerhöhungen“, NZG 2011, S. 932 ff.

Kontakt

E phillipp.brennecke@jorzig.de
T 0211 - 82 82 72-0

Pfeil Toplink